DER TRAURING HEUTE

Geschickt tänzelt eine zart hämmernde Stahlspitze über den Rand einer Steinfassung. Behutsame Töne begleiten die magische Szene. Aufwühlend hingegen das Kreischen eines sich windenden Drahtes, den man durch eine gelochte Eisenplatte zerrt. Zusammen weben sie einen Klangteppich, der Lust auf mehr macht!

Eingebunden in diese geschäftige Atmosphäre kreisen die Gedanken bei Trauringen zu Beginn um das gewünschte „Gesamtdesign“. Es ist wichtiger als bei allen anderen Schmuckstücken und will subtil erarbeitet werden. Nicht selten müssen feminine Leichtigkeit und maskuline Schlichtheit erst noch zueinander finden.

Heiraten ohne schmeichelnde Trauringe, das wollen sich auch heute noch nur die wenigsten – weil sie die Seele berühren. Schön auch, dass Goldschmiede mit Herzblut nach wie vor dafür sorgen, dass Ihre Ringideen keine bloßen Skizzen bleiben, egal ob vornehm oder gewagt, … kantig, … oder halt besonders fein!

Während wir mit skizzieren, erzählen Kunden entspannt von Profilformen, die ihnen gefallen, Farben, die sie mögen – aber auch von ihrer Hoffnung nach angenehmer Tragbarkeit. Alles erhält viel Raum. Und am Ende wird es wieder deutlich: „Große Träume enden nicht am Zeichenblock!“

„Was auch immer die Formen, Materialien oder Anlässe künftiger Ringe sein mögen,
diese werden immer den Zauber enthalten, den wir ihnen geben!“

Cookie Consent mit Real Cookie Banner