FARBSTEINE

Halsschmuck mit Boulderopal

Es gibt eben Steine, denen begegnet man mit einem Lächeln im Gesicht. Andere wieder, erzählen Geschichten aus fernen Ländern. Vermutlich ginge es irgendwie auch ohne sie – doch sicher nicht so faszinierend!

Allerdings sind es meist nur wenige, die es aus den dunklen Erdschichten bis nach oben ans warme Tageslicht schaffen. Und selbst nach Beseitigung staubiger Deckschichten schlagen viele erst mal leisere Töne an. Tja, bis auf die, die augenblicklich die wildesten Farborgien feiern!

Platinring mit Safir aus dem ehemaligen Burma
Gelbgoldring mit Rubin aus Sri Lanka

Welche Frau bitte, würde sich nicht gerne solche Steine in den Weg legen lassen?

Viele entfalten dennoch erst beim Tragen auf der Haut ihren ganzen Charme – dann funktioniert der menschliche Körper als Leinwand für die stimmungsvollsten Kompositionen.

Am besten sie lassen sich einfach fallen, in die Welt dieser optischen Genüsse, sich umschmeicheln vom wohltuenden Orange des Citrins, den temperamentvollen Rottönen des Rubins, vom azurblauen Topas, oder den beruhigenden Grüntönen des Smaragdes, vom romantischen Pastellblau des Aquamarins, oder dem spannenden Farbenspiel eines Amethysten, dessen duftige Fliedertöne genauso verzaubern, wie sein geheimnisvoll dunkles Violett. Genießen Sie den angenehm kühlen Auftritt des Safirs im noblen Royalblau, spielen Sie mit dem samtig weichen Licht des Mondsteins, oder des Opals mit seinen endlosen Farbexplosionen …

Plakativer Ring mit grünem Turmalin

Mehrere dieser mystisch leuchtenden Steine sollen darüber hinaus sogar großartige Heilkräfte besitzen. So scheint es noch eine andere Welt zu geben, in der andere Regeln gelten. Dort hat der ideale Stein andere „Aufgaben“ – gilt als begehrter, wenn ihm bestimmte Energien innewohnen. Doch sind das alles Sachen, die Nichtinfizierten oft nur schwer erklärbar sind.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner